Arthrose: das Handy als Heilgerät

Mittlerweile wird überall vor gefährlichen Handystrahlen und den damit verbundenen hohen Gesundheitsrisiken gewarnt. Selbst die Bundesregierung gibt inzwischen Warnungen heraus und rät, sich der Strahlenbelastung durch Smartphones, WLAN etc. so wenig wie möglich auszusetzen.

Die gepulste hochfrequente Strahlung von Handys, Schnurlostelefonen und WLAN ist eine der wichtigsten Ursachen von Stress, von Krebs, sie lässt Tumore wachsen, schwächt das Immunsystem, führt zu Depressionen und Kopfschmerzen, schädigt die DNA und ist ursächlich für eine ganze Reihe von weiteren Gesundheitsschädigungen. Die Ergebnisse von Forschungsergebnissen aus den Jahren 2012/2013 können Sie hier einsehen.

VC-Banner Neuzeit 250x250Es wird daher höchste Zeit, sich vor solchen Strahlen zu schützen. Dies ist allerdings leichter gesagt als getan, denn viele von uns sind allein beruflich auf WLAN & Co. angewiesen und können nicht einfach ihren Rechner und ihr Handy abschalten.

Die Frage ist also, wie man sich dennoch vor solchen Strahlen wirksam schützen kann.

Inzwischen gibt es einige Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Produkte zu entwickeln, die die schädlichen Handystrahlen quasi „neutralisieren“ und unschädlich machen.

Peter Andres ist mit seinem Unternehmen ac blue planet GmbH noch einen Schritt weiter gegangen. Er hat einen Chip entwickelt, der nicht nur die schädliche Handystrahlung unschädlich macht, sondern transformiert die Strahlung in eine positive und gesundheitsfördernde Strahlung. Diesen Chip nennt er Vita-Chip. Mit diesem Chip wird ein elektronisches Gerät wie beispielsweise ein Mobiltelefon zu einem Bioresonanz-Gerät und überträgt den mit reinsten Mineralien informierten Chip auf die Zellen des menschlichen Körpers. Die Wirkung erfolgt dabei auf physischer, psychischer und ätherischer Ebene. Hergestellt werden diese Chips in der Schweiz.

Das Handy wird mit dem Vita-Chip gleichsam zu einem Heilgerät und ist für unterschiedliche gesundheitliche Zwecke einsetzbar. Neben erhöhter Vitalität und Energie und verbesserter Konzentration reduziert dieser Chip Kopf-, Schulter- und Rückenschmerzen und vermindert Gelenkprobleme. Insofern ist er auch unterstützend bei der Heilung von Arthrose und insbesondere bei Arthritis einsetzbar.

Ich selbst konnte mich vor kurzem von seiner Wirkung persönlich überzeugen. Ich war auf einer Messeveranstaltung und bekam von dem Trubel starke Kopfschmerzen und sah mich schon einer aufkommenden Migräne ausgesetzt. Ich bin dann an die frische Luft gegangen und habe mir mein Handy mit dem aufgeklebten Vita-Chip abwechselnd in den Nacken und an die Stirn gelegt. Auch wenn mir das Ganze zunächst etwas merkwürdig vorkam, linderten sich meine Kopfschmerzen binnen 5 Minuten – und zwar spürbar, sodass ich fast nichts mehr davon gemerkt hatte. Oftmals sind solche Stress-Situationen bei mir der Beginn einer mehrere Stunden anhaltenden Migräne. Ich bin also bislang von der Wirkung dieses Chips sehr positiv überrascht.

Zum Glück bietet der Hersteller eine 90-tägige Geld-zurück-Garantie an, sodass man mit dem Kauf dieses Chips keinerlei Risiko eingeht. Laut Aussage von Geschäftsführer Peter Andres kommt bislang von 1200 verkaufen Chips gerade mal einer zurück.

Die Wirksamkeit dieses Chips wurde inzwischen in Tests bestätigt. Die RECON Schmerzstudie wurde im renommierten Biomedical und Neuroscience Magazin veröffentlicht.

Die Anwendung des Vita-Chips ist sehr einfach: Hierzu nimmt man den ca. 1 cm2 großen Vita-Chip, der auf der Rückseite ein doppelseitiges Klebeband hat und klebt ihn hinten auf sein Handy. Das war´s. Um seine ganze Büroumgebung mit Computern, WLAN-Router, Schnurlostelefon etc. zu schützen, kann und sollte man mehrere Chips gleichzeitig einsetzen.

Wenn Sie vor der Entscheidung stehen, sich – neben der Heilung Ihrer Arthrose – vor schädlichen Handystrahlen zu schützen, dann möchte ich Ihnen gern den Vita-Chip ans Herz legen, ihn zumindest einmal zu testen. Nutzen Sie das aktuelle Angebot und den Kennenlern-Gutschein: NEUZEIT.

Weitere Infos finden Sie HIER