Arthrose heilen – der Königsweg um sich selbst zu heilen

Arthrose heilen – der Königsweg um sich selbst zu heilen

Arthrose heilen – kann man Arthrose selbst heilen?

Arthrose heilen

Eine Arthrose zu heilen klingt für viele sehr provokant und absurd. Nicht zuletzt tragen auch viele Mediziner dazu bei uns weiszumachen, dass eine Arthrose nicht heilbar sei. 

Und was versuchen wir nicht alles, um uns von unseren Arthroseschmerzen zu befreien. Aus eigener schmerzlicher Erfahrung weiss ich, wie viele Schmerzmittel ich am Tag genommen hatte, sodass ich manchmal völlig benommen von den Nebenwirkungen unfähig war, mich auf etwas anderes zu konzentrieren. Dann kommen die vielen Nahrungsergänzungsmittel, die man alle zu sich nimmt in der Hoffnung, sie mögen einem vielleicht helfen.

Bevor Sie auf solche Mittel zurückgreifen – wovon ich inzwischen überhaupt nichts mehr halte, da sie einem weder nutzen, sondern hochgradig gefährlich sind, – möchte ich Ihnen dringend empfehlen, zunächst mal Ihren täglichen Wasserkonsum zu überprüfen. 

"SIE SIND NICHT KRANK, SONDERN DURSTIG"

Diese provokante These stammt von dem weltbekannten iranischen Wasserarzt Dr. Batmanghelidj, der diese einfache und doch so geniale Heilmethode in einem iranischen Gefängnis entdeckte, in dem ihm nichts anderes übrig blieb, als Krankheiten mit Wasser zu heilen. Und er entdeckte, dass Wassertrinken Wunder bewirken kann.

Das was wir oftmals gegen Durst trinken, wie Kaffee, Cola, Tee oder auch Alkohol sind nicht wirkliche Durstlöscher. Im Gegenteil, sie entziehen dem Körper noch Wasser durch ihre harntreibenden Stoffe. 

Wenn wir einen trockenen Mund haben, ist dies bereits ein Zeichen, dass der Körper schon stark unter Wassermangel leidet. Das heißt, ein trockener Mund ist bereits ein Alarmzeichen unseres Körpers. Ohne genügend Wasser kann der Körper nicht mehr richtig funktionieren. Im Wasser befinden sich viele Mineralien und Spurenelemente, die unser Körper für seine normalen Funktionen braucht. 

Führen wir also unserem Körper zu wenig Wasser zu, dann bekommt er nicht genügend Nahrung, und der Stoffwechsel funktioniert nicht mehr richtig. Die Folge ist, dass wir krank werden. Wobei eine Arthrose nur eine von vielen Krankheiten ist, wie unser Körper uns mitteilen will, dass etwas nicht mehr in der Balance ist.

Wie kann man feststellen, ob man genügend Wasser trinkt?

Um festzustellen, ob Sie genügend Wasser trinken, überprüfen Sie einfach die Farbe Ihres Urins. Dieser sollte immer farblos sein – dann ist alles im "grünen" Bereich. Hat er eine dunklere Farbe, dann sollten Sie dringend mehr Wasser trinken. Je mehr Wasser Sie trinken, umso mehr müssen Sie die ausgeschwemmten Stoffe ersetzen.

Bevor Sie also daran denken, irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, versuchen Sie es erst mal mit der Grundlage. Und die Grundlage unseres Lebens ist Wasser.Dies ist der Königsweg zu Gesundheit!

Der erste Schritt zur Heilung

Der erste Schritt zu einer Heilung von Arthrose sollte sein, seinen Körper von seinen Schadstoffen zu reinigen. Dies gelingt am besten mit einer von der Schulmedizin lange verkannten Methode, die übrigens auch fester Bestandteil vieler Religionen ist, nämlich mit Fasten, genauer gesagt mit Heilfasten. Sie reinigen dabei nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihren Geist und Ihre Seele. Ihr Körper wird dabei nicht schwächlicher und energieloser, sondern das genaue Gegenteil der Fall.

Bei Arthrose empfiehlt sich eine 3-wöchige Fastenkur, da sich erst ab der dritten Woche der Gelenkstoffwechsel wieder soweit regeneriert, dass das Knorpelgewebe mit der Selbstheilung beginnt. Da sich während des Fastens auch das Körpergewicht reduziert, werden zudem die Gelenke entlastet und der Knorpel besser mit Sauerstoff versorgt. Dadurch wird die Beweglichkeit der Gelenke erhöht und man kann wieder weitere Strecken gehen.

Die Fastentherapie ist denkbar einfach: Wasser, Wasser und nochmals Wasser. Zum Thema Heilfasten hier ein sehr interessantes Video auf ARTE